Die Jibbit App für Hanfpatienten Blockchain-Technologie für den medizinischen Gebrauch.

Promotion – Blockchain-Technologie für den medizinischen Gebrauch.

Die Jibbit App für Hanfpatienten Blockchain-Technologie für den medizinischen Gebrauch.

Die digitale Cryptowährung Jibbit wurde bereits in der Novemberausgabe des vergangenen Jahres vom Hanf Journal vorgestellt. Das auf Blockchain-Technologie spezialisierte Unternehmen dahinter – die Jibbit GmbH – erschließt mittels moderner Technik dem Cannabismarkt einen eigenen Zahlungsverkehr, welcher allen Nutzern viele Vorteile im Gegensatz zum Einsatz regulärer Papierscheine bietet. Doch nicht nur eine Bezahlung von Waren oder ein auf Gewinne spekulierendes Anlegen von Jibbit-Token kann sich mit dem Programm bewerkstelligen lassen, sondern ganz besonders Rezeptinhaber dürften sich über die Optionen erfreut zeigen, welche die Jibbit App für Hanfpatienten bietet.

Unter Jibbit.eu findet man die Webpräsenz der Jibbit Doc App, welche ab dem 01.03.2019 via Play- oder App-Store auf Smartphones und Tablets geladen werden kann. Diese auf die Blockchain-Technologie zurückgreifende Anwendung ermöglicht fälschungssichere Cannabis-Ausweisdaten sowie Arztrezepte abzuspeichern, sodass jederzeit die Tatsachen über den persönlichen Krankenstatus zweifelsfrei aufgezeigt und übermittelt werden können, sollten sie gerade benötigt werden. Die Jibbit App verbindet zeitgleich Patienten, Ärzte und Apotheken miteinander, sodass ein reibungsloser Behandlungsablauf aufgrund des direkten Austausches ermöglicht werden kann. Der behandelnde Mediziner muss einzig die Authentizität des Cannabis-Ausweises mittels Jibbit App bestätigen, anschließend erhält der Patient sofort die Übersicht über den tatsächlichen Heilmittelbestand aller teilnehmenden Apotheken, die sich in seiner Nähe befinden. Zur Überprüfung des Rezeptes reichen bei Abholung – oder sogar der Lieferung – die Daten in der Jibbit App, welche vom Apotheker auch zur benötigten Bestätigung der fachgerechten Medizinabgabe eingesetzt werden kann. Neben Apotheken lassen sich mittels der vielseitigen und praktischen Anwendung aber auch praktizierende Ärzte finden, die mit Cannabis als Medizin bereits ihre Erfahrungen gesammelt haben, sodass auch Menschen, die noch auf der Suche nach dem richtigen Doktor sind, mit der Jibbit App einen weiteren Vorteil erhalten.

Dazu bietet die App eine praktische Marktplatzfunktion, sodass sich Patienten alle benötigten Utensilien für den gewünschten Konsum via Jibbit-Token und Postlieferung von unterschiedlichen Anbietern an die eigene Haustür bestellen können – selbstverständlich werden auch Dollars, Euros oder Bitcoins akzeptiert. Insgesamt bietet die Jibbit App damit äußerst viele Vorteile für Hanfpatienten, Ärzte und Apotheker, sodass die kostenlose Teilnahme, den wirtschaftlichen Medizinalhanfsektor digital etwas mitzugestalten, mit Sicherheit einen zusätzlichen Bonus der praktischen Anwendung darstellt.

Wer von Jibbit bereits vollends überzeugt ist, kann während einer Kapitalrunde sogar als Kleininvestor ab 100 Euro in den Token-Einkauf einsteigen, größere Investoren beteiligen sich ab einer Summe von 25.000 Euro gleich an der gesamten Jibbit GmbH. Die von Analytikern äußerst hoch bewertete Unternehmung im Blockchain-Sektor testet ab dem zweiten Quartal 2019 die finale Funktionalität, bevor dann im dritten Quartal des Jahres global mit Jibbit durchgestartet wird.

Alle weiteren Informationen über die App, das digitale Zahlungsmittel und dessen Vorteile finden interessierte Hanfpatienten, Ärzte und Apotheker unter: Jibbit.io & Jibbit.eu